21. April 2017

1200 Bunte Eier und eine Spielerally

Kinder beim Eier suchen
Ungeduldig warten die Kleinen auf den Startschuss zum Eiersuchen. Foto: Schillinger

Käfertal

Fast wie am Start eines großen Rennens wurden die letzten zehn Sekunden von Edgar Geibert, Mitglied des Vergnügungsausschusses des Siedlergesangverein "Freundschaft", heruntergezählt, und dann, pünktlich um 11 Uhr, stürmten die Kinder auf die, zuvor abgesperrte, Wiese im Vogelpark am Karlstern. Hier hatten die Sänger rund 1200 gefärbte Ostereier versteckt, die von Mitgliedern, Gönnern und Freunden des Vereins gespendet wurden. Angemeldete Kinder erhielten zu dem Osterkörbchen, die von der Frauengruppe, unter der Leitung von Dorle Schwab, vorbereitet wurden. Vor dem Sturrm auf die Osterwiese, konnten die Kinder noch bei einer Spielerally ihre Geschicklichkeit beweisen. Wie zum Beispiel am Nagelbrett die Stahlstifte mit dem Hammer einzuschlagen, oder mit einem gezielten Wurf, aufgetürmte Blechbüchsen abzuräumen. An der Eiersuche und am Spieleprogramm konnten sich auch Kinder beteiligen, die mit ihren Familien spontan gekommen waren.

Weitere Infos in der kommenden Ausgabe der Nord Nachrichten.