Transport-Sevice für die Lange Nacht

Bus bestellen: 0176 12 80 52 20*

Mit Shuttle-Bus in die Stadtbezirke

Auch in diesem Jahr werden die Veranstalter den beliebten Shuttle-Service zwischen den Stadtteilen anbieten. So steht allen Freunden von Kunst und Genüssen die Möglichkeit offen, die Aktionen und Teilnehmer in anderen Stadtteilen kennenzulernen. Für Logistik und Durchführung zeichnet das Unternehmen Holger Tours verantwortlich, das mit vier Bussen auf vier miteinander verbundenen Rundkursen im Einsatz sein wird. Die Busse starten jeweils um 18 Uhr ihre Fahrt und warten nach einer Runde wieder an den Umsteigepunkten auf den Anschlussbus aus den benachbarten Stadtteilen. Sie werden bis 23 Uhr etwa zweimal pro Stunde auf ihrem Kurs fahren. Die Haltepunkte der Linien befinden sich an zentralen Stellen innerhalb der Stadtteile. Vor Ort weisen entsprechende Plakate auf die Einstiegsmöglichkeiten hin. Hier werden die Besucher von Lange Nacht Guides empfangen, die Auskunft über aktuelle Wartezeiten und die Veranstaltung geben können. Zu erkennen sind die Guides an ihren neongelben, mit dem „Lange Nacht“-Schriftzug bedruckten Sicherheitswesten.

Die Busrouten

Die nördlichen Stadtteile Sandhofen, Schönau, Waldhof/Gartenstadt und Käfertal werden ebenso von einer Linie befahren wie Wallstadt, Feudenheim, die Neckarstadt und Schwetzingerstadt. Zwei weitere Linien werden die Besucher aus Neuostheim und Seckenheim beziehungsweise aus Neckarau und Rheinau miteinander verbinden. An den Haltepunkten Rathaus Wallstadt und Pestalozzi-Schule Schwetzingerstadt wird es außerdem die Möglichkeit geben, auf andere Linien umzusteigen, um auch die weiteren Stadtteile auf diesem Weg bequem und sicher zu erreichen. Zusätzlich zu diesem Shuttle-Service sorgen die Mitarbeiter von Kfz-Krieger mit ihren Oldtimern für einen Transfer zwischen Lindenhof und Neckarau. Innerhalb der Schwetzingerstadt wird ein eigener Bus entlang der Seckenheimer Straße mehrere Ein- und Ausstiegsmöglichkeiten schaffen. Für Fahrgäste steht am 3. November von 18 bis 24 Uhr folgende Info-Hotline (zum regulären Mobilfunktarif) zur Verfügung: 0176 12 80 52 20*

Haltepunkte

Rote Linie

Sandhofen: Petersauer Straße, Taxi-Stand am Stich-Platz
Schönau: Lilienthalstraße, Ecke Kattowitzer Zeile
Waldhof/Gartenstadt: Waldstraße, Ecke Waldpforte
Käfertal: Auf dem Sand, ASB-Station
Mannheimer Straße, Ecke Lindenstraße
Wallstadt: Mosbacher Straße, am Rathaus
-> Umstieg in Grüne Linie

Grüne Linie

Schwetzingerstadt: Otto-Beck-Straße, Schulbus-Haltestelle Pestalozzischule
-> Umstieg in Blaue und Gelbe Linie
-> Umstieg in Shuttle-Bus Schwetzingerstadt
Wallstadt: Mosbacher Straße, am Rathaus
Feudenheim: Hauptstraße, Höhe Gasthaus zum Ochsen
Neckarstadt: Lange Rötterstraße, Schulbus-Haltestelle Uhlandschule

Blaue Linie

Schwetzingerstadt: Otto-Beck-Straße, Schulbus-Haltestelle Pestalozzischule
Rheinau: Relaisstraße, am Marktplatz
Relaisstraße, Höhe Rheinauer Tor
Neckarau: Rheingoldstraße, am Marktplatz
-> Umstieg in Oldtimer-Shuttle nach Lindenhof

Graue Linie (Oldtimer-Shuttle)

Neckarau: s.o.
Lindenhof: Meerfeldstraße 40

Gelbe Linie

Schwetzingerstadt: Otto-Beck-Straße, Schulbus-Haltestelle Pestalozzischule
Neuostheim: Dürerstraße, Höhe Thomas Carree
Coblitzallee, bei Dualer Hochschule
Seckenheim: Hauptstraße, Höhe Atelierhof 113
Rastatter Straße, Höhe Blumen Blümmel/SOS Medien

Bus-Shuttle-Linien in Google Maps

Hier können Sie sich eine interaktive Karte der Shuttle-Linien der Langen Nacht der Kunst und Genüsse auf Google Maps durch das "Karten-Plugin" von Google einblenden lassen. Hierzu ist Ihr Einverständnis notwendig.

Wir haben keine Kontrolle über die Übermittlung von Daten, die Verwendung von Cookies und Javascript durch Google. Dies gilt auch für die Speicherung und Verwertung Ihrer persönlicher Daten durch Google.

Bitte lesen Sie daher auch unsere Datenschutzerklärung, bevor Sie sich die Karte auf Google Maps einblenden lassen.

Falls Sie die interaktive Karte der Shuttle-Linien der Langen Nacht der Kunst und Genüsse auf Google Maps dann ausblenden möchten, laden Sie die Seite einfach erneut.

Shuttle-Linien auf Google Maps einblenden

*zum regulären Mobilfunktarif